Midnight in Manhattan von Jennifer Castle

dtv Verlag, Roman, 320 Seiten, Taschenbuch

Inhalt

Kendall freut sich auf eine zauberhafte Winter- und Weihnachtszeit in Manhattan, nachdem sie eine Europareise hinter sich hat. Und vor allem freut sie sich darauf, endlich Jamie wieder zu sehen, für den die 17-Jährige heimlich schwärmt. Aber nicht nur Jamie taucht auf, sondern obendrein auch noch Max. Max, den sie eigentlich vergessen wollte, weil sie nach einem Kuss nicht so recht weiß, was sie eigentlich empfinden soll. Max, der auf einmal mitten in ihrem Leben steht und dabei auch noch irgendwas in ihr zu bewegen scheint. Und Max, mit dem sie gemeinsam Zeuge eines fürchterlichen Unfalls wird, nach dem die kleine Clique kurzerhand eine kleine Challenge startet. Zwischen verlorenen Herzen und einem Winter voller kleiner Wunder steckt Kendall also nun fest – und muss sich erst einmal selbst finden.

Weiterlesen

Monatsrückblick November

Meine Statistik

Bücher: 7
Seiten insgesamt: 2.341
Seiten pro Tag: 78
Buchherzen insgesamt: 25
Durchschnittliche Buchherzen: 3,6
Hörbücher: 1
Minuten: 693
Durchschnittliche Minuten am Tag: 23
Hörbuchherzen: 4

 

Meine Bücher und Hörbücher im Überblick

“Cinder & Ella” von Kelly Oram

One, Roman, 448 Seiten, 3 Buchherzen, siehe Rezension!

“Das Labyrinth von London” von Benedict Jacka

Blanvalet, Fantasy, 416 Seiten, 3 Buchherzen, siehe Rezension!

“Misteln, Schnee & Winterwunder” von Stina Jensen 

Roman, 262 Seiten, 5 Buchherzen, siehe Rezension!

“Oblivion – Lichtflimmern” (Hörbuch) von Jennifer L. Armentrout

Carlsen, 4 Hörbuchherzen, 693 Minuten

“Plätzchen, Tee & Winterwünsche” von Stina Jensen

Roman, 318 Seiten, 5 Buchherzen, Rezension folgt!

“Wolkenschloss” von Kerstin Gier

Fischer Verlag, Roman, 464 Seiten, 2 Buchherzen

“Ewige Liebe” (Black Dagger 3) von J. R. Ward

Heyne Verlag, Fantasy, 288 Seiten, 3 Buchherzen

“Erhebung” von Stephen King

Heyne Verlag, Roman, 145 Seiten, 5 Buchherzen

 

 

Plätzchen, Tee und Winterwünsche von Stina Jensen

Roman, 318 Seiten, eBook

Inhalt

Mill musste ihren heißgeliebten Job als Friseurin aufgeben und arbeitet nun in einem gemütlichen Teeladen. Auch, wenn sie zu ihrer Chefin nicht unbedingt den besten Draht hat, gehört der Job zeitweise aber doch zu den spannendsten Dingen in ihrem Singleleben. Mit dem Vorsatz, ein Glas voller schöner Momente zu füllen, startet Milla ins neue Jahr. Und muss dann feststellen, dass sie nicht wirklich viel Glück im Leben hat. Kein Glück in der Liebe und mit den Eltern nach einem Streit kaum mehr in Kontakt. Sehr zufriedenstellend gestaltet sich das Leben aktuell nicht bei Milla. Bis eines Tages ein Mann im Teeladen steht, der ihr augenblicklich den Kopf verdreht. Nun müsste sie nur noch wissen, wie sie an diesen herankommen kann. Und wie er heißt. Urplötzlich sieht Milla sich nicht nur in einem Tanzkurs, mit dem sie nichts anfangen kann, sondern auch auf einer abenteuerlichen Kurzreise. Von heute auf morgen überschlagen sich die Ereignisse. Aber vielleicht häufen sich ja so auch die Glücksmomente im Glas?

Weiterlesen

Erhebung von Stephen King

Heyne Verlag, ROman, 145 Seiten, Gebundene Ausgabe

Inhalt

Mit Scott passieren komische Dinge. Jedes Mal, wenn er sich auf die Waage stellt, zeigt das Gerät weniger Gewicht an. Dabei verändert sich sein Körper aber kein bisschen. Er sieht immer so aus, wie vor der unerklärlichen Verwandlung. Auch ein befreundeter Arzt kann sich das Phänomen nicht erklären. Aber Scott verliert nicht an Lebenslust, eher im Gegenteil. Plötzlich erkennt er Seiten an sich, die er ohne seinen mysteriösen Gewichtsverlust vielleicht niemals entdeckt hätte. Und er bemerkt, wie unendlich wertvoll wahre Freundschaft ist.

Weiterlesen

Misteln, Schnee und Winterwunder von Stina Jensen

Roman, 239 Seiten, E-Book

Inhalt

Sina und Nils sind eigentlich ein Traumpaar, aber in letzter Zeit driften sie immer weiter auseinander. Sind wünscht sich sehnlichst ein Kind und Nils versinkt derweil immer mehr in Arbeit. Es kommt zu einem Streit, nach dem Sina zum Luftholen in die leerstehende Wohnung ihrer Eltern flieht. Dort macht sie schon am ersten Tag Bekanntschaft mit einem jungen Mädchen, das sie schnell um den Finger wickelt. Und als sie dann den dazugehörigen Vater Elyas kennenlernt, weiß sie, dass die Idee, zur Wohnung ihrer Eltern zu flüchten, eine sehr gute war. Am liebsten würde sie jede freie Minute mit dem verwitweten Marokkaner verbringen, aber da ist auch noch Nils. Und ihr Körper, der ihr sagen will, dass ihr sehnlichster Wunsch vielleicht doch bald in Erfüllung gehen könnte …

Meinung

Mein erster Winterroman – und was für ein schöner! Als absoluter Stina-Jensen-Fan wusste ich, dass ich auch mit “Misteln, Schnee und Winterwunder” nichts verkehrt machen kann.

Sina ist eine tolle Protagonistin, die mir manchmal in positiver Weise unaufgeräumt erscheint und die deswegen so herrlich anders ist als viele andere Figuren, die ich in meinem Leseleben bereits kennenlernen durfte. Sie ist keine Frau, die einfach das macht, was man ihr sagt, aber sie plagen genauso auch Zweifel. Allen voran steht dabei natürlich die Frage danach, ob es wirklich so ratsam ist, sich an den Kinderwunsch zu klammern, obwohl Nils doch eigentlich nicht davon begeistert zu sein scheint. Dabei war doch immer alles so perfekt zwischen den beiden. Nach und nach bröckelt diese auf den ersten Blick perfekte Liebe und das, was von außen nach einem erfüllten Leben aussieht, ist nicht immer das, was Sina wirklich glücklich macht. Als sie dann den Job verliert und Hals über Kopf zu ihrer Schwester Milla aufbricht, um Trost zu suchen, nimmt eine neuen Wendung in ihrem Leben ihren Lauf.

Zwischen unendlicher Geschwisterliebe, Selbstzweifeln und den ersten Weihnachtsbräuchen, die an die Tür klopfen, lernt Sina schließlich Elyas kennen. Und dabei natürlich auch die Tochter, die sie schnell ins Herz schließt. Mir ist wirklich das Herz aufgegangen bei Elyas und seiner süßen Tochter, ein wirklich tolles Duo. Es ist einfach eine zuckersüße Geschichte, die mir unheimlich viel Spaß gemacht hat. An keiner Stelle war sie zu langatmig oder irgendwie überhastet, tatsächlich kann ich nicht einen einzigen Punkt finden, der mich gestört hat. Rundum gelungen, eine echte Empfehlung von mir!

Ein tolles Happy End gibt es am Ende (das irgendwie schon wieder viel zu schnell kam) obendrauf. Absolut empfehlenswert, mit viel Liebe und Zusammenhalt, genau das, was man in der Vorweihnachtszeit haben will!

Fazit

Kuscheliges Buch für die kuschelige Jahreszeit! Absolut lesenswert, wieder einmal tolle Protagonisten und eine echt herzerwärmende Geschichte.

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥