Lesemonat Juni

Meine Statistik

Bücher: 6 (+3 abgebrochene)

Seiten gesamt: 2.475

Durchschnittliche Seiten pro Tag: 82,5

Buchherzen gesamt: 23

Durchschnittliche Buchherzen: 2,5

Hörbücher: 2

Minuten gesamt: 1.236

Durchschnittliche Minuten am Tag: 41,2

Hörbuchherzen: 4

Durchschnittliche Hörbuchherzen: 2

Weiterlesen

Jaxson (River Pack Wolves 1) von Alisa Woods

Fantasy, 229 Seiten, E-Book

Inhalt

Olivias Leben läuft alles andere als rund. Mit schlecht bezahlten Jobs hält sie sich über Wasser. Als sie dann aber eines Tages auf dem Weg nach Hause ist und eigentlich nur noch ihre Ruhe haben will, trifft sie in einer Seitenstraße Seattles auf einen Shifter. Es kommt eines zum anderen und Olivia kommt dem Wolf Jaxson immer näher – nichtsahnend, dass der ein dunkles Geheimnis mit sich trägt. Und dabei ist Olivia immer bewusst, dass sie als Hexe eigentlich gar nicht ein Jaxsons Seite sein dürfte. Denn Harmonie herrscht zwischen den beiden Wesen eigentlich nie …

Weiterlesen

Die Glocke von Whitechapel von Ben Aaronovitch

dtv Verlag, Kriminalroman, 416 Seiten, Taschenbuch

Inhalt

Der gesichtslose Magier ist zwar nicht mehr gesichtslos, aber deswegen nicht weniger gefährlich. Peter Grant und seine Mitstreiter der Londoner Polizei müssen den gefährlichen Magier aufhalten, denn er verfolgt einen neuen Plan mit fürchterlichen Auswirkungen – nicht nur für den magischen Teil Londons. Peter Grant muss all sein Wissen über Magie und Zauberei anwenden und begibt sich dabei auch selbst das ein oder andere Mal in Gefahr. Er trifft Lesley wieder, macht wie immer Bekanntschaft mit den Flüssen Londons und bleibt dabei immer so wunderbar amüsant und ironisch, wie man ihn kennt.

Weiterlesen

Kurzrezension: Taste of Love – Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson

Andrew Knight ist ein Sternekoch mit eigenem Restaurant, einer Menge guter Bewertungen von Kritikern und lauter fabelhaften Rezepten im Kopf. Allerdings hat er auch eine Tante, die es manchmal zu gut meint, und einen Souschef, der ihm zwar ein guter Freund ist, aber auch gerne mal zur Nervensäge mutiert. Andrew braucht schließlich dringend eine Auszeit und nimmt sich diese prompt in Maine. Dort trifft er in denkbar ungünstigster Weise auf Brooke Day, mit der er gedankenverloren fast einen Unfall baut – und die ihm nicht nur ständig vorwirft, dass er ein Großstadtsnob sei, sondern die obendrein keinen blassen Schimmer hat, wer er wirklich ist. Sie betreibt nichtsahnend eine kleine Pension, die sie nur mit Ach und Krach über Wasser halten kann. Andrew will ihr helfen, und die beiden finden immer mehr zueinander.

Eine wirklich, wirklich süße Geschichte für schöne Sommerabende. Ich fand den Stil super locker und leicht, habe mich schnell in die beiden Protagonisten einfinden können und ein bisschen in die beiden verliebt. Das ganze Thema Kochen ist so wunderbar leicht mit eingeflossen, eine tolle Idee. Trotz der lockeren Story gab es an der ein oder anderen Stelle durchaus tiefergehende Momente, die den Roman in meinen Augen noch ein Stückchen besonderer gemacht haben.

Sehr gelungener Roman über die Liebe, das Kochen (und der Liebe zum Kochen), der hervorragend für den aufkommenden Sommer ist. Süß und zum Verlieben – definitiv lohnenswert!

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥