Protagonist Places gibt es nun auch als Shop!

Alle Träume können wahr werden – wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.

Walt Disney

Seit unglaublich langer Zeit spiele ich mit dem Gedanken, meinen eigenen Etsy-Shop zu eröffnen. Ich liebe selbst alles an Buchmerch, was mir in die Hände fällt, habe immer mehr die Liebe zum Zeichnen und Designen am PC entdeckt und meine kaufmännische Ausbildung müsste mir eigentlich alles mitgegeben haben, was ich für so ein Vorhaben brauche. Nach viel Überlegen, einigen bürokratischen Herausforderungen und Stunden, die ich vor dem Bildschirm verbracht habe, ist es nun endlich so weit.

Protagonist Places goes Etsy Shop!

Und wow, es ist so toll, dass das alles nun endlich geklappt hat. So richtig real fühlt es sich für mich noch nicht an. Ich bin aufgeregt und vorfreudig und gespannt gleichzeitig. Und ich würde mich unglaublich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust!

Liebend gerne kannst du auch erst einmal auf der Shop-Seite hier auf dem Blog stöbern. Die Links führen dich sofort zum richtigen Produkt. Und ein paar Eindrücke habe ich natürlich auch für dich!

Ich bin gespannt, was diese neue Reise für mich bringt und blicke voller Vorfreude in die nächste Zeit. Wenn du Anmerkungen, Wünsche, Kritik aller Art hast, dann zöger nicht, dich bei mir zu melden. Auch, wenn du vielleicht einen Sonderwunsch hast, den ich dir vielleicht erfüllen kann. Einfach eine kurze Mail an shop@protagonistplaces.de und ich bin da.

Herzlichst,

Bianca

The Big Crossing: Eine Rallye zum Verlieben von Greta Milán und Johanna Danninger

Roman, 329 Seiten, E-Book

Inhalt

Eigentlich ist Nell gar nicht der richtige Typ für eine Abenteuer-Rallye. Doch ihre Freundin nimmt sie kurzerhand als Co-Pilotin mit auf dieses außergewöhnliche Abenteuer. Jeden Tag warten neue Aufgaben auf das Team und das kommt der Mathematikdozentin gerade recht, denn sie braucht dringend Abwechslung – auch wenn sie skeptisch bleibt, ob das der richtige Weg ist. Skeptisch ist sie auch über die Tatsache, dass ihr Team ständig James Weg kreuzt. Der Mechaniker macht mit einem Kumpel bei der Rallye mit und Nell und er laufen sich ziemlich häufig über den Weg. Eigentlich wollen sich die beiden lieber aus dem Weg gehen, aber das Schicksal hat andere Pläne …

Meinung

Seit Jahren bin ich riesiger Fan von Greta Milán. Ich habe schon so viele ihrer Bücher innerhalb kürzester Zeit verschlungen und dieses hier zusammen mit Johanna Danninger klang unwahrscheinlich vielversprechend.

Ich habe diese Idee mit der Rallye noch nie in der Art irgendwo gehört und war unheimlich gespannt, was mich erwartet. Und tatsächlich war ich sofort drin in der Story. Ich mochte die Figuren total gerne, besonders Nell, die so herrlich bodenständig und reflektiert ist und dennoch so oft zum Schmunzeln einlädt.

Es kommt an keinem Punkt der Handlung Langeweile auf. Es ist einfach eine perfekte Mischung auf Abenteuer, Freundschaft und natürlich der Liebe. Dabei lernt man die Schauplätze kennen und kann sein Fernweh auf eine wunderbare Art und Weise stillen. Es gibt sowohl viele Szenen, die einen zum Lachen bringen, als auch tiefgehende Situationen, die einen nachdenken lassen. Die Gefühle und Gedanken der Protagonisten werden hier in einem wunderbaren, flüssigen Schreibstil verpackt. Man fliegt nur so über die Seiten und es macht einfach unheimlichen Spaß!

Das Ende hatte dann sogar noch einmal eine kleine Überraschung parat und war in meinen Augen sehr gelungen. Ich mochte sowohl die Auflösung als auch den Epilog super gerne und habe meinen Kindle am Ende mit einem fetten Lächeln ausgeschaltet.

Fazit

Ein rundum gelungenes Buch, das ich super gerne gelesen habe und das mir viel Freude bereitet hat. Eine dicke Empfehlung von mir!

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥

Danke an die Autorinnen für das persönliche Rezensionsexemplar!

Wenn du zurückkehrst von Nicholas Sparks

Heyne Verlag, Roman, 448 Seiten, Gebundene Ausgabe

Inhalt

Trevor hat viel erlebt in seinem 32-jährigen Leben. Er hat Schicksalsschläge erlitten, musste mit einem Krieg klarkommen und plötzlich verstirbt sein Großvater. Er vermacht ihm sein Cottage in North Carolina und als Trevor beschließt, für eine Weile dorthin zu ziehen, ändert sich sein Leben erneut. Er lernt das Städtchen kennen, die Menschen, die dort leben. Und er fängt mit viel liebe an, sich um die Bienenstöcke seines Großvaters zu kümmern. So wie damals, als er noch ein Junge war. Trevors Weg kreuzt zwei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und doch sein Leben in Beschlag nehmen. Natalie scheint seine Gefühle zu erwidern, doch irgendwas steht dennoch zwischen ihnen. Und die Jugendliche Callie, die mit so vielen Problemen zu kämpfen scheint und sich doch nicht helfen lässt. Aber Trevor gibt nicht auf.

Meinung

Zwei Jahre musste man auf den neuen Sparks warten, aber es hat sich in meinen Augen wirklich jede Minute gelohnt. Ich bin damals vor allem durch meine Mama an die Bücher von ihm gekommen, weil sie alles von ihm verschlungen hat, was man so in der Buchhandlung auftreiben konnte. Und ich habe schon diverse Bücher gelesen und literweise Tränen vergossen. Deswegen habe ich mir auch bei diesem hier vorgenommen, es nicht in der Öffentlichkeit zu lesen – und es war eine gute Entscheidung.

Ich finde Trevor als Protagonisten einfach super. Er ist einfach ein so weitreichender Charakter. Er hat so viele Gefühle und Geschichten zu erzählen, dass es wirklich schwer gewesen sein muss, das alles auf Papier zu bringen. Ich habe ihn unglaublich gerne begleitet und er war mir trotz mancher seiner Eigenarten sehr sympathisch! Aber Nicholas Sparks kann das mit den Charakteren einfach. Jede einzelne Figur ist etwas ganz Besonderes. Nicht zuletzt deshalb liebe ich seine Bücher so.

Die Handlung ist per se nicht super voluminös, aber sie ist aufreibend. Und das in vielerlei Hinsicht. Das Leben spielt manchmal ein seltsames Spiel mit uns und in diesem Buch sind so viele Facetten davon aufgezeigt, dass es mir zwischendurch beinahe etwas schwindelig wurde. Von Glück zu Leid und wieder zurück, vom Kämpfen und Weitermachen und auch von den kleinen Dingen zu zehren und sich helfen zu lassen – das alles zeigt dieser Roman in großem Stil. Und mit ganz ganz viel Liebe zum Detail und einem gewohnt wunderbaren Schreibstil.

Ich habe nicht Rotz und Wasser geheult, wie man es so schön sagt, aber ich habe nach diesem Buch eine Weile gebraucht, um mich wieder runterzufahren. Aber genau das ist es doch, was eine gute Geschichte ausmacht: Sie hallt in uns wieder und lässt uns nur schwer wieder aus ihrem Bann. Wer nach so etwas sucht, der sollte dieses Buch dringend lesen!

Fazit

Ein fantastisches Buch mit so wahnsinnig viel Gefühl und Liebe. Es steckt einfach bis zum Rand voll mit Leben. Und deswegen ist es ein wahrer Schatz in jedem Bücherregal!

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Insel von Ragnar Jónasson

btb Verlag, Thriller, 384 Seiten, Broschierte Ausgabe

Inhalt

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, wird mitten in eine spannende Ermittlung gezogen, in der nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Vier Freund verbringen ein Wochenende auf einer kleinen, einsamen und sehr abgeschiedenen Insel. Doch dann stirbt eine der vier und plötzlich ist da nicht nur dieser Schicksalsschlag und das Wissen darüber, dass außer den Freunden kein anderer auf der Insel war, sondern es kommt auch eine alte Geschichte wieder ans Tageslicht. Wird Hulda den Fall lösen können?

Meinung

Der zweite Teil der “Rückwärts”-Trilogie von Ragnar Jónasson ist genauso gut wie sein Vorgänger, hat aber auch die gleiche winzige Schwachstelle. Aber fangen wir bei dem an, was mich auch hier wieder überzeugen konnte. Ich finde es großartig, wie der Autor die auftretenden Figuren beschreibt und wie er sie greifbar macht. Hulda wurde mir hier noch ein Stück sympathischer, vor allem, wenn die Ereignisse aus dem späteren Teil ihres Lebens einem noch so präsent sind wie es bei mir der Fall war. Auf jeden Fall sollte man als Leser nicht allzu viel Zeit zwischen dem Lesen der Bände verstreichen lassen.

Bei diesem Band rückt allerdings der Fall in den Vordergrund. Der klang auf den ersten Blick sehr einfach gestrickt, aber er hatte es definitiv in sich. Ich fand ihn sehr spannend aufgebaut. Die Handlung wird immer mehr miteinander verwoben und was anfangs unwichtig erschien, hat sich am Ende so grandios zusammengefügt, dass man nicht umsonst vom “isländischen Stephen King” spricht.

Ich habe jedoch auch bei diesem Teil festgestellt, dass in der Mitte ein paar Längen auftauchen. Tatsächlich kam die Handlung ein klein wenig ins Stocken, aber ein sehr tolles Ende hat diesem Umstand wieder wettgemacht. Auf den letzten Seiten ist mir wieder aufgefallen, wie neugierig der Autor einen auf den letzten Band gemacht hat. Durch kleine Hinweise oder Einwürfe fesselt er einen gekonnt an die Handlung – das ist wirklich schriftstellerisches Können!

Fazit

Ein würdiger Nachfolger, spannend und sympathisch. Ich bin ein riesiger Fan von der Idee dieser Krimireihe und erwarte Großes von dem finalen Band, der wieder einige Jahre vor diesem zweiten spielt.

4 von 5 Buchherzen! ♥♥♥♥

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Meine Lesemonate April bis Juni 2020

Hier gibt es nun mein zweites Viertel des Lesejahres 2020. Anfang des Jahres hatte ich beschlossen, immer im Drei-Monats-Takt einen Übersicht über die gelesenen Bücher zu posten und habe im März den ersten Teil hochgeladen. Dass ich nun, in der Mitte des Jahres, schon 90 Bücher gelesen und gehört habe, habe ich damals noch nicht geahnt. Deswegen bin ich noch am hadern, ob ich nicht doch wieder monatsweise einen Rückblick machen soll. Ihr werdet es merken. 😉 Nun aber erst einmal viel Spaß auf meiner Lesereise von April bis Juni!

Meine Statistik

Bücher: 36

Seiten: 13.246

Durchschnittliche Seiten am Tag: 145

Buchherzen: 146

Durchschnittliche Buchherzen: 4,0

 

Hörbücher: 15

Minuten: 7.355

Durchschnittliche Minuten am Tag: 80

Hörbuchherzen: 52

Durchschnittliche Hörbuchherzen:. 3,4

Read more