Erste Liebe in zwei Sätzen von Isabelle Voltaire

Roman, 305 Seiten, Ebook (momentan nur 0,99€!), hier ansehen!

Inhalt

April lebt ihren kleinen, persönlichen Traum: Sie unterrichtet als Gastdozentin an der Ohio State University! Gerade weil sie nicht viel älter ist als ihre Schüler, findet sie schnell Anschluss, lernt nette Leute kennen und bekommt das Gefühl, schon ewig Teil der Ohio State zu sein. Auch die Volleyballer der Highballs dürfen da natürlich nicht fehlen. Dass sie inmitten neuer, netter Gesichter aber Logan, ihre erste große Liebe, wiederfindet, war so gar nicht ihr Ziel … und plötzlich ist April hin und hergerissen zwischen der Gegenwart und dem, was damals zwischen ihr und dem hübschen Volleyballer passiert ist.

Meinung

Was ein Glück, endlich wieder von den Highballs zu hören! Nach dem vierten Teil „Ein Captain zum Vernaschen“ konnte ich es kaum erwarten, wieder mit auf die Ohio State University genommen zu werden. Und mal wieder war ich begeistert!

Ich mochte sehr, dass die Sichtweise diesmal von einer Person kam, die vorher noch nicht auf der Ohio State war. April kommt von außerhalb und lernt so alle Highballs erst neu kennen – jedenfalls alle bis auf Logan. Wie sehr habe ich mich gefreut, endlich mehr von Logan zu hören, fand ich ihn als Charakter doch schon immer sehr interessant!

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch liest sich nur so in einem Rutsch weg. Man muss einfach unbedingt wissen, wie es weitergeht! An Schlaf war bei mir nicht zu denken – weiterlesen war angesagt! Ist das nicht das Schönste, was aus einem Buch werden kann? 😃

Das, was zwischen den beiden Protagonisten steht, lernen wir in schön ausgearbeiteten Kapiteln aus der Vergangenheit kennen. Hierbei wechselt sich immer die Gegenwart mit Aprils Erinnerung aus der Schule ab. Beide Erzählstränge waren wirklich wunderschön, etwas schade war nur, dass ich schon relativ früh geahnt habe, was später vielleicht passiert sein könnte und was der Grund dafür war, dass Logan so schlecht auf April zu sprechen ist. Das bleibt aber der einzige Kritikpunkt an diesem schönen New-Adult Buch.

Eigentlich überflüssig zu sagen, dass ich alle Highballs liebe – wer mich kennt, weiß das. 😃 Dennoch kann ich es nicht oft genug betonen: Was ist das bloß für eine geniale Truppe?! Sehr herzlich nehmen sie April in ihrem Kreis auf und sorgen dafür, dass die Gastdozentin über ihren Schatten springt. So kommt es, dass sie sich plötzlich mit kleinen sportlichen Schwierigkeiten in der Turnhalle wiederfindet – Logan ist da natürlich kein Grund, den man außer Acht lassen darf. 😉 Wie immer wird Teamgefühl und Freundschaft neben der Liebe großgeschrieben – das finde ich wunderbar.

 

Fazit

Mal wieder eine herzerwärmende Geschichte, die die Highballs auf ein Neues enger zusammenrücken lässt und mich wieder ins Warten auf den nächsten Teil stürzt! Süße Liebesgeschichte mit kleeeeinen Kritikpunkten, dennoch ein wahrer Genuss.

 

4 von 5 Buchherzen! ♥♥♥♥

Ein Gedanke zu „Erste Liebe in zwei Sätzen von Isabelle Voltaire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.