Hibiskusblütenmeer von Isabelle Broom

Diana Verlag, Roman, 432 Seiten, Taschenbuch

Inhalt

Hannah liebt ihren Job in einem kleinen Unternehmen, das Dokumentarfilme dreht. Sie arbeitet nicht nur mit ihrem besten Freund zusammen, sondern auch mit einem Chef, für den sie schon seit Ewigkeiten heimlich schwärmt. Als ihr Chef Theo sie dann fragt, ob sie ihn in ihre Herzensstadt Mojacar begleiten will, um dort zu drehen, ist sie sofort Feuer und Flamme. Die spanische Stadt hat Hannah schon als Jugendliche lieben gelernt – da sieht sie auch gerne darüber hinweg, dass nicht nur ihr bester Freund Tom, sondern auch die etwas eigene Moderatorin Claudette mit dabei ist. Vielleicht kommt Hannah ihrem Chef Theo nun endlich näher – denn wenn es etwas schafft, dann die kräftige Sonne Spaniens.

Read more

Dating Charlene Rouge von Ama Brown

Selfpublisher, ROman, 157 Seiten, Taschenbuch

Inhalt

„Dann war Showtime. Ich öffnete die Augen, sah dahin, wo ich die Kamera vermutete, und legte los.“

Die Außenseiterin Marie gerät versehentlich in ein öffentliches Sextreffen und ergreift verstört die Flucht. Dabei stolpert sie über einen dreisten Spanner, der das Treiben heimlich filmt. Als sie das Video wenig später im Internet findet, beschließt sie, dem Voyeur eine Lektion zu erteilen. Aus der schüchternen Außenseiterin Marie wird die verführerische Rächerin Charlene. Dabei stößt sie auf Dämonen aus ihrer Vergangenheit, die ihr Leben komplett durcheinanderbringen.

Read more

Kurzrezension: Krokodilwächter von Katrine Engberg

Diogenes Verlag, Thriller, 512 Seiten, Taschenbuch

Julie war noch so jung, und dennoch musste sie sterben. Entstellt von unzähligen Schnitten in ihrem jungen Gesicht. Jeppe Kørner und Anette Werner beginnen zu ermitteln – und stoßen bei der Vermieterin der jungen Frau auf ein Manuskript, in dem der Mord genau so, wie er geschehen ist, geschildert wird.

Der Sensationsthriller, von dem ich bisher nur gutes gehört und gelesen habe, steckte mir schon lange in der Nase, wie man so schön sagt. Die Autorin schreibt wirklich sehr gut, sehr vielschichtig und doch bleibt sie sehr bildlich, wie ich finde. Ein sehr spannender Fall, wie ich finde. Allerdings hatte ich meine Probleme mit den Ermittlern. Was bei allen anderen auftretenden Figuren wirklich gelungen war – nämlich die authentische Darstellung – hat mir bei den Kommissaren leider vollends gefehlt. Ich wurde nicht so richtig warm mit den beiden, dabei kann ich nicht einmal so recht ausmachen, woran das lag. Vor allem Anette Werner blieb mir  völlig im Dunklen, während ihr Kollege mir etwas mehr beleuchtet vorkam. Das wenige Gefühl, das ich für Jeppe Kørner hatte, war aber leider alles in allem nicht unbedingt gut. Er kam mir regelrecht unsympathisch rüber. Dennoch war dieser Thriller lesenswert, denn vor allem der spannende Fall hat es mir durchaus angetan. Der zweite Thriller der Autorin wird sicherlich auch auf meiner Wunschliste landen, wer weiß, vielleicht können die Ermittler mich ja doch noch von sich überzeugen. 🙂

3 von 5 Buchherzen  ♥♥♥

Cassandra Carpers fabelhaftes Café von Mona Herbst

Boje verlag, Kinder-/Jugendroman, 368 Seiten, Gebundene Ausgabe

Inhalt

Emma ist vor den fiesen Clark-Brüdern auf der Flucht. Die Bande, die sie regelmäßig piesakt, , führt sie allerdings in ein ziemlich schönes Café – nämlich das von Cassandra Carper. Was Emma jedoch nicht weiß, ist, dass die Frau, die ihr gegenübersteht, eine Hexe ist. Und dass die Cupcakes, die ihr angeboten werden, nicht einfach ganz normale Küchlein sind. Sie alle tragen Magie in sich – und bald tut das auch Emmas Leben. Mit neuen Freunden und einer ordentlichen Prise Magie wird das folgende Abenteuer wohl zum spannendsten ihres Lebens.

Read more

Hellcats – Der Kampf beginnt (Episode 1)

Selfpublisher, Fantasy/Dystopie, 174 Seiten, E-Book

Inhalt

James Montgomery musste ein schweres Schicksal durchmachen. Denn eigentlich wurde er vor 17 Jahren als Mädchen geboren. Doch weil die Mädchen aus mysteriösen, ungeklärten Umständen einfach verschwinden, haben James Eltern diesen Schritt nötig gemacht. James – eigentlich also Ruby – lebt mit ihrer Mutter und einer Schwester, von der keiner etwas wissen darf, im sogenannten Ring. Diese arme Gegend ist geprägt durch Gewalt und dadurch, dass die jungen Erwachsenen kaum Zukunftsperspektiven haben. Doch dann findet Ruby raus, wer hinter den Entführungen steckt und macht sich auf in das Herz, die Gegend der Reichen, der Mächtigen. Und dort trifft sie auf Finn, der nicht wissen darf, wer und was sie wirklich ist. Doch die Erlebnisse schweißen die beiden zusammen. Und schon bald ist Ruby in einem Lügengeflecht gefangen.

Read more